Boot

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Abschluß des Floßprojekts am 18.07.2023

Das war’s!

Unser Floßbauprojekt war ein würdiger Abschluß des Schuljahres und damit der Schulzeit an der Heini.

Für alle Kinder, Eltern und Lehrkräfte der vierten Klassen gibt es einen Film zum Projekt.

Der Link ist über eine passwortgeschützte Seite zu erreichen – das Passwort kommt direkt über die jeweilige Lehrkraft. Ich bitte von Anfragen an die Lehrkräfte abzusehen, da diese ab jetzt in ihren wohlverdienten Ferien sind! Geduld! 🙂

Hier klicken und die Seite mit Passwort freischalten.

Vielen herzlichen Dank für das Vertrauen in unser Projekt, die großartige Mitarbeit und Unterstützung – und schöne Ferien!

Lothar Kratochvil

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Letztes Update bevor wir in See stechen.

Das Material ist verladen, morgen früh kann es wie geplant losgehen!

Damit alle ankommen, hier die Wegbeschreibung:
1. Einstieg an der U-Bahnhaltestelle Fritz-Tarnow-Straße

2. Ausstieg an der Station Kalbach

3. Aussteigen und nach rechts

4. An der Straße NICHT dem Schild nach links folgen, sondern sehr vorsichtig geradeaus überqueren

5. Dem Pfad folgen

6. Nach der Brücke links

7. An der Straße rechts abbiegen

8. Dem Straßenverlauf folgen und jetzt den Schildern folgen

9. Geradeaus dem Fußweg aufs Gelände folgen

10. Sie haben Ihr Ziel erreicht

Unser geplanter Zugang zum Wasser ist an der Robert-Gernhardt-Brücke (im Plan markiert).
Basteln lässt es sich sicher gut auf der Landebahn. Picknick und weiteres besser im Schatten unter den Bäumen (im Plan markiert).

Ich freue mich auf euch!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die Spannung steigt!

Morgen um 8:50 Uhr treffen sich die Vierer auf dem großen Schulhof.

Hoffentlich sind genügend Auftriebskörper im Gepäck!

Heute laufen die letzten Vorbereitungen.
Alles muss zum Transport verladen werden.

Materialien für den Floßbau

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die Klasse 4c hat heute ihre Paletten bemalt!

Das Ergebnis kann sich sehen lassen – fast zu schade fürs Wasser 😉

Hier gibt es Bilder:

Außerdem war Herr Kratochvil heute nochmals vor Ort, um sich ein Bild von der Anreise mit der U-Bahn und auch dem Wasser zu machen.

Das Wasser ist relativ klar und es gibt einen sicheren Einstieg direkt an der Brücke.

Die Nidda ist kein stehendes Gewässer, aber vor allem an dieser Stelle ohne starke Strömung.

Zu unserem Sicherheitskonzept:

Zum jetzigen Zeitpunkt planen wir zeitgleich maximal zwei Flöße mit Kindern aufs Wasser zu lassen.
Auch sonst werden wir den Zugang zum Wasser einschränken. Frau Kleinhans ist als Schwimmlehrerin vor Ort. Zusätzlich haben wir ausreichend erwachsene Aufsichtspersonen, die auch bereit sind ins Wasser zu springen.

Wie sich die Umsetzung vor Ort tatsächlich gestalten wird, werden wir je nach Gesamtsituation entscheiden. Sicher aber ist: VORSICHT STEHT AN ERSTER STELLE!
Wir sind rundum bemüht für diese Sicherheit zu sorgen und strecken momentan unsere Fühler in alle Richtungen aus, um diese Sicherheit auch den Kindern und Eltern weitergeben zu können.
Wir informieren hier über den Verlauf des gesamten Projekts, also schaut alle gerne wieder auf diese Seite!

Alle Fragen gerne auch weiterhin per Mail an:

kratochvil@heinrich-seliger-schule.de

___________________________________

Ohaaaaa es geht bald los!

Die ersten unterschriebenen Zettel sind schon zurück.

Heute bekommt ihr eure Packliste für den Ausflug mit nach Hause.

Zur Sicherheit könnt ihr sie hier auch noch öffnen oder herunterladen (bitte hier klicken für die Packliste).

Elternbrief mit der Einwilligung verloren?

Kein Problem, hier könnt ihr ihn herunterladen und ausdrucken (bitte hier klicken für den Elternbrief).

Kein Drucker zuhause?

Dann meldet euch bitte rechtzeitig bei eurer Lehrerin oder eurem Lehrer.

___________________________________

Alle Klassen haben alle Teile der Vorbereitung durchlaufen. Wer möchte und auch Zeit hat, kann die Paletten noch bemalen, eine Klassen-Fahne entwerfen oder Pläne für den Floßbau schmieden. Schreibt eure Gedanken auf und bringt sie mit zur Nidda!

Vielen herzlichen Dank für das schöne Projekt, ich freue mich sehr auf den 18.07.23 und einen hoffentlich feierlichen Projektabschluss!

Euer Herr Kratochvil

Hier noch ein paar Bilder der Floß-Entwürfe. Manche Kinder waren sehr kreativ beim Transport der Paletten!


___________________________________Anfang Juli 2023

Ahoi Floßfreunde!

Wie bekommt man am besten das Gefühl für unser Bauprojekt?

Genau: indem man das Material selbst in den Händen hat!

Ihr habt verschiedene Floß-Formen gelegt und euch Gedanken über Hilfsmittel gemacht.

Wie kann man die Paletten miteinander verbinden?

Was kann als Auftriebskörper verwendet werden und wie befestigt man diese?

Ab jetzt ist Endspurt! Am 18.07.23 werden wir herausfinden, ob eure Ideen auch schwimmen können 🙂

___________________________________Anfang Juni 2023

Jetzt habt ihr aber gezeigt, was ihr könnt!

Ihr habt euch selbstständig hergeleitet, in welchem Zusammenhang die Liter eingeschlossener Luft als Auftrieb zu den Kilogramm als Belastung von oben stehen!

Durch eure Versuche mit den Gewichten habt ihr außerdem erkannt, wie das Gewicht verteilt werden kann, um ein Umkippen zu vermeiden.

Hat es euch Spaß gemacht? Mir schon 🙂

Hier gibt’s ein paar Bilder:


__________________________________Mitte Mai 2023

Liebe Viertklässler und Viertklässlerinnen,

ihr habt verschiedene Materialien auf ihre Schwimmfähigkeit getestet und wisst vielleicht warum:

Euer Floß wird nicht schwimmen, ohne genügend Auftriebskraft!

Für diesen Auftrieb können wir verschiedene Materialien verwenden, z.B. Dämmmaterial (wie Styropor), am besten aber alles, was Luft beinhalten kann. Dafür eignen sich besonders gut Recyclingmaterialien (Pfandflaschen, Wasserkanister, Regentonnen…).

Im Schaukasten neben der Fundkommode könnt ihr ein Modell sehen, das ihr gerne mit Pappe nachbasteln könnt. So könnt ihr euch vielleicht besser vorstellen, wie die Paletten und die Auftriebskörper miteinander befestigt werden können. Am besten baut ihr schon mal euer eigenes fertiges Modellfloß, wenn ihr Zeit und Lust habt 🙂

Aber nun zur neuen Aufgabe:

Findet heraus, wie viel Gewicht zwei Pfandflaschen tragen können.

Das Ergebnis sollte euch verraten, wie viele Flaschen ihr für euer Floß benötigen würdet.

(Kleiner Tipp: Ihr rechnet dann am besten in den Einheiten Liter und Kilogramm, euch wird sicher ein Zusammenhang auffallen 😉 )

Das Testmaterial können eure Lehrkräfte im Lehrerzimmer abholen. Das Wasser ist noch in der Kiste draußen.

Bitte beachten:

Eine Palette wiegt ungefähr 20 Kilogramm. Damit eine Palette sicher schwimmt, solltet ihr also diese 20 Kilogramm bereits ausgleichen.

Viel Spaß!

___________________________________Anfang Mai 2023

Lieber 4er-Jahrgang,

herzlichen Dank für eure Antworten zur ersten Frage!

Eure Antworten könnt ihr im Schaukasten neben der Fundkommode sehen.

Hier werden ab jetzt eure Fortschritte ausgestellt.

Frage 2 habt ihr ja jetzt schon gelesen, teilweise auch schon bei der ersten Frage beantwortet.

Darum kommt euch vielleicht aus diesem Video einiges bekannt vor.

Schaut es euch trotzdem an, am Schluss taucht das Thema eurer zweiten Frage nochmal auf!

Und wenn ihr denkt, es gibt hier nur langweilige Videos und Fragenzettel….

Falsch!

An zwei geheimen Orten sind Dinge für euch hinterlegt.

  1. Eine Wanne mit Wasser

  1. Material zum „Mini-Floß-Bau“

Schaut mal auf der Schatzkarte nach 😉

Wenn ihr fertig seid packt alles in den Umschlag und gebt ihn bei Frau Gillig ab!

Viel Spaß!


___________________________________April 2023

Lange war es still um das Floßprojekt.

(Diese Seite heißt nur „Boot“, weil das ein bisschen einfacher ist)

Jetzt habt ihr euren ersten geheimen Umschlag bekommen 🙂

Auf dieser Seite gibt es jetzt für euch:

1.

Eine Floßprojekt Checkliste zum Herunterladen. Es genügt euch eine für die ganze Klasse, ihr könnt euch aber natürlich auch zuhause eine ausdrucken.

2.

Den entscheidenden Hinweis für eure erste Frage aus dem geheimen Umschlag:

Wisst ihr die Antwort?

Schreibt sie auf, legt sie in den Umschlag und gebt ihn spätestens bis Freitag (31.03.2023) im Sekretariat ab!

Viel Spaß 🙂